Storen runterlassen - Energie sparen

Laufend werden wir zum Energiesparen aufgefordert. Oft ist dabei von tiefer eingestellten Heiztemperaturen die Rede. Tatsächlich lässt sich mit einer sinnvollen Beheizung im Winter viel Energie und Geld sparen.

Es ist nicht nur nützlich, grundsätzlich mit niedrigen Temperaturen zu heizen, sondern die Temperaturen auch abhängig von der Raumnutzung einzustellen. Ausserhalb des Wohnbereichs reichen 16 bis 18 Grad. Doch beim sorgsamen Umgang mit Heizenergie spielen gerade auch die Fenster eine zentrale Rolle. Selbst wenn es sich um moderne doppelt oder dreifach verglaste Fenster handelt, bilden sie eine Schwachstelle in der Gebäudeisolation. Daher ist das Schliessen von Lamellenstoren, respektive das Herunterlassen von Rollläden, eine einfache und zugleich effektive Energiesparmassnahme. Darüber hinaus trägt diese zum persönlichen Wohlbefinden bei.

Die gemessene Temperatur sagt nicht alles!

Nun bedeutet eine hohe gemessene Wohnraumtemperatur nicht unweigerlich, dass man sich wohl fühlt. Denn der Mensch reagiert sehr sensibel auf die Temperatur von Oberflächen in der Umgebung. Ebenso nehmen wir Durchzug und Feuchte im Rauminnern gut wahr. Dies gilt gerade auch im Winter, wenn nach Einbruch der Dunkelheit starke Temperaturrückgänge zu verzeichnen sind. Damit geht eine Abkühlung der Fensterscheiben einher. Dieser Effekt fällt umso stärker aus, je älter die Fensterverglasung ist. Bei einfachverglasten Scheiben fällt dann auch mal Kondenswasser auf. Hinter den Fenstern bildet sich ein ungemütlich kühler Bereich. Der Gedanke, die Heizung höher zu stellen, kommt so, ungeachtet von Sparappellen, bald mal auf. Dabei gibt es wirksamere Varianten, die zu mehr Behaglichkeit führen. Weil moderne Doppel- oder Dreifachverglasungen im Winter weniger Wärme entweichen lassen, kann sich ein Ersatz von älteren Fenstern lohnen. Unabhängig von einem Fensterersatz ist das Schliessen von Lamellenstoren und das Herunterlassen von Rollläden eine gute Möglichkeit Energie zu sparen. Vor allem bei unseren doppelwandigen Rollladenprofilen, die vollflächig mit 100% FCKW-freiem Polyurethan ausgeschäumt sind, wird das Fenster zusätzlich isoliert. Bei runtergelassenem Rollladen entsteht ein Luftpolster, das auch bei älteren Fenstern zum Isolieren hilft.

Einfach in der Handhabung – gross in der Wirkung

Auf diese Weise wird das Abkühlen der Fensterscheiben reduziert und wird dem Wärmeverlust gleich in zweifacher Hinsicht entgegengewirkt. Erstens erhöhen Lamellenstoren und Rollläden allein aufgrund ihrer Materialien die Wärmedämmung. Zweitens wird an den Fenstern vorbei streichender Wind daran gehindert, die Wärme aus dem Gebäude «herauszupumpen». Bei einer Einfachverglasung kann mit dem simplen Schliessen von Lamellenstoren oder Herunterlassen von Rollläden eine bis zu rund 30 % bessere Wärmedämmung erzielt werden. Bei älterer Doppelverglasung sind so sogar noch zusätzlich bis zu 15 % Verbesserung bei der Wärmedämmung drin. Eine zusätzliche Steigerung der Energieeffizienz ermöglichen isolierte Fenster- und Rollläden. Bei Rollläden lohnt es sich, die Dämmung des Rollladenkastens zu berücksichtigen. Falls der Rollladenkasten nicht genügend gedämmt ist, kann viel zu viel kalte Luft in den Innenraum gelangen. Darüber hinaus ist bei elektrisch betriebenen Rollläden auf einen tiefen Stand-by-Verbrauch zu achten.

 

So nutzt du Lamellenstoren und Rollläden richtig

So einfach und logisch die Nutzung von Fenster- und Rollläden auch ist, lässt sich deren Handhabung optimieren. Grundsätzlich lohnt sich, während der Heizperiode am Abend Lamellenstoren zu schliessen und Rollläden herunterzulassen. Achte bei Rollläden darauf, dass die Lamellen vollständig schliessen. An kalten, windigen und sonnenlosen Tagen macht es Sinn, die Storen geschlossen zu halten. Dies im Gegensatz zu sonnigen Wintertagen. Wenn du dann am Morgen die Lamellenstoren oder Rollläden hochziehst und die Vorhänge beiseite ziehst, kann die Sonne tief in den Raum scheinen. Dank eindringendem Sonnenlicht und dessen Wärme dringt auch die Zimmerwärme nicht so leicht wieder nach aussen. Dieser «Treibhauseffekt» kann somit zu Heizkostenersparnissen führen.

 

Gerne beraten wir Sie über die Vorzüge von ausgeschäumten Rollläden, das nachträgliche Isolieren von Rollladenkästen sowie das automatisierte Steuern Ihrer Storen, um Energie zu sparen.In unserem Showroom zeigen wir Ihnen gerne die passenden Produkte.

 

Möchten Sie mehr zum Thema «Energie sparen mit Storen» erfahren? Dann kontaktieren Sie uns.